Die Musik der Deutsch Amerikanischen Freundschaft setzte sich aus minimalistischen Elektronikspielereien und schrägen, monotonen Sequenzerläufen mit bombastisch-bedrohlichem Synthesizersound zusammen. Zusätzlich boten die kalt und aggressiv vorgetragenen Texte ausreichend Interpretationsspielraum für kontroverse Diskussionen.

Da diese innovativen Attribute gut zum damaligen Band-Repertoire von Mute Records passten, nahm Daniel Miller 1980 D.A.F. unter Vertrag. Diese Zusammenarbeit führte dazu, daß D.A.F. auch in England respektiert wurden. Unglücklicherweise wurden die eigentlich völlig eigenständigem D.A.F. aber von der Neuen Deutschen Welle eingeholt und so gingen sie auch mit dieser unter.


[PoprockUnion 04/2000]

Bandmitglieder: Gabi Delgado-Lopez (vocals, sequencer), Robert Görl (vocals, percussion)
    
Musikstil/-Genre: Electro-Punk, Cold Wave, EBM
    
Vergleichbare Bands: The Normal, Fad Gadget, Cabaret Voltaire, Die Krupps, Liaisons Dangereuses, No More, Malaria
    
Ausgewählte Diskographie:

Die Kleinen Und Die Bösen (LP, 1980)
Alles Ist Gut (LP, 1981)
Gold Und Liebe (LP, 1981)
Für Immer (LP, 1982)
    
Song-Empfehlungen:

1. Kebapträume
2. Der Mussolini
3. Liebe Auf Den Ersten Blick
4. Ich Und Die Wirklichkeit
5. Der Räuber Und Der Prinz
6. Verschwende Deine Jugend

  • Elephant

    Die Band Elephant aus Schweden macht Grunge Rock, deshalb wollen wir kurz einige Jahre Rockgeschichte zurückspulen.
    Die Grunge Welle kam irgendwann zu Anfang der 90er Jahre aus Amerika (Seattle) zu uns nach Europa herübergeschwappt und brachte uns so gute Hardrock- / Heavy-Bands wie Pearl Jam, Soundgarden, Nirvana, Smashing Pumpkins, Afghan Whigs oder auch Alice In Chains bzw. die Stone Temple Pilots. In der Rückschau und im allgemeinen damaligen Bewußtsein sollen alle diese und tausende weitere Ami-Grunge-Bands relativ ähnlich geklungen haben.

     
  • And Also The Trees

    Eine zeitlose Band bzw. auch eine Band mit wenig Zeitgefühl, denn normalerweise müßten sich And Also The Trees schon längst aufgelöst haben. Es gibt nämlich nicht viele Bands die seit mehr als 25 Jahren relativ erfolglos Musik machen. Die düster-romantischen Klangwände von AATT lassen dabei erahnen, daß sich die Fangemeinde vor allem aus dem Gothic-Lager rekrutieren dürfte. Auf den großen Durchbruch müssen Fans und Band also noch ein paar Jahrzehnte warten.

     
  • Die Türen

    Die Türen kommen aus Berlin und machen seit 2003 annähernd so etwas wie Electro-Pop, aber genau kann man sie musikalisch nicht einordnen, da sie sich anscheinend keinerlei Stilmixgrenzen gesetzt haben. Jedenfalls stehen die Türen offen und frischer Wind darf fröhlich hindurchwehen, auch wenn, wie momentan üblich, einem sofort 80er und NDW in den Kopf schießen. Und nein, die Türen sind keineswegs Deutschlands beste Doors-Cover-Band.