Die Beatles und Oasis sind ihre Helden - und das hört man auch. Außerdem: Ähnlich wie Oasis sind sie der Ansicht, die beste Band der Welt zu sein. Obwohl bereits das Debüt "Bring 'Em In" mit dreckig-rotzigen Stimmen großartige, tanzbare Melodien in die Indie-Clubs warf, wurden die schwedischen Jungens von Mando Diao von vielen erst 2005 wahrgenommen:

Mit "Hurricane Bar" haben sie ein Nachfolge-Album voller Hits geschaffen, die einen größtenteils auf die Tanzfläche zerren, und damit einen gewissen Hype um ihre Band ausgelöst. Wer Mando Diao bereits 2004 und dann auch 2005 auf Southside oder Hurricane gesehen hat, weiß, was Noch-Nicht-Hype und dann Hype ist. Nur - mit dem Status hat's trotzdem noch nicht ganz geklappt. Bis es so weit ist, oder besser, damit es so weit kommt, haben sie noch einen Tipp: Schert euch nicht um die alten Bands, Mando Diao ist alles was ihr braucht!

[Juliane Ried]

Bandmitglieder: Björn Dixgård (vocals, guitar), Gustaf Norén (vocals, guitar), Carl-Johan Fogelklou (bass), Samuel Giers (drums)

Musikstil:  Indie Rock, Garage-Rock

Vergleichbare Bands:  The Hives, The Vines , Sugarplum Fairy, Razorlight


Ausgewählte Diskographie:

Bring 'Em In (LP, 2004) 
Hurricane Bar (LP, 2005)  


Song-Empfehlungen:

1. Sheepdog
2. Down In The Past
3. White Wall
4. Motown Blood

  • Die Krupps

    Jürgen Engler, Erfinder des Stahlophons und Chef der Krupps ist ein Individualist und Exzentriker. In wechselnder Besetzung macht er seit 1981 unter dem Namen "Die Krupps" musikalische Experimente zwischen Industrial, Electro-Punk, Electronic Body Music und Electro-Metal-Crossover.

     
  • Shy Guy At The Show

    Darf man als unabhängige Indie-Musik-Seite eigentlich am 07.11.2007 darüber berichten, daß Shy Guy At The Show am 10.11.2007 den local heroes -Bandcontest in Magdeburg gewonnen haben werden? Oder verbietet es der Anstand, zumal wir keine andere Newcomerband dieses Bundesfinales kennen!? Möglicherweise betreiben wir mit solchen Äußerungen sogar Wettbewerbsverzerrung, da wir ja hier bewußt die Meinungsführer, Gatekeeper und ganz allgemein, die Musikkenner mit hohem "Involvement" ansprechen. Objektiv betrachtet gibt es davon aber auch nicht allzu viele, also lehnen wir uns nur dieses eine Mal ganz weit aus dem Fenster.

     
  • Little Man Tate

    Sicherlich kennt unsere popkulturell geprägte Leserschaft diese fragwürdigen Nachmittags-Talkshows, in denen zumindest einmal im Jahr Hundebesitzer eingeladen werden, die nach jahrelanger friedlicher Koexistenz von Mensch und Haustier das Aussehen des Schoßhündchens angenommen haben. Ebenso kennen wir alle, hoffentlich nur vom Straßenbild, Ehepaare die im "Partnerlook" auftreten und Filmtitel die wie Bandnamen lauten, oder auch Bands die wie gleichnamige Kinofilme von Jodie Foster heißen. And the list goes on, sagt der Engländer.