Vielleicht waren Devo musikalisch keine so überzeugende Band, aber dafür hatten sie ein brilliantes Gesamtkonzept was sie irgendwie in die Nähe von Kraftwerk rückt. Innovativ, ironisch, intellektuell lautete ihre Devise und so wurden sie 1981 zu den Trendsettern des amerikanischen New Wave. Dies muß ausreichen um zu erklären, warum Devo auch heute noch den Status einer Avantgarde-Kultband besitzen.


[PoprockUnion 04/2002]

Bandmitglieder: Mark Mothersbaugh (vocals, keyboard), Bob Mothersbaugh (guitar, vocals), Bob Casale (keyboard), Jerry Casale (bass), David Kendrick (drums)
     
Musikstil: New Wave, Post-Punk
    
Vergleichbare Bands: Talking Heads, The Residents, The B-52s, The Cars
     

Ausgewählte Diskographie:

    Q: Are We Not Men? A: We Are Devo! (LP, 1978)
    Duty Now For The Future (LP, 1979)
    Freedom Of Choice (LP, 1980)
    New Traditionalists (LP, 1981)
    Oh, No! It's Devo (LP, 1982)
    Shout (LP, 1984)
    Smooth Noodle Maps (LP, 1990)
     

Song-Empfehlungen:

    1. Whip It
    2. (I Can't Get No) Satisfaction
    3. Gut Feeling
    4. Mongoloid
    5. Girl U Want
    6. Peek-A-Boo!
    7. Beautiful World
    8. Working In The Coal Mine
    9. Time Out For Fun
    10. Are U Experienced?

  • My Morning Jacket

    Ich muß zugeben, bisher konnte ich mit dieser Band aus Louisville, Kentucky, nicht ganz soviel anfangen. Ich kannte My Morning Jacket nur von einem Freund dessen Musikgeschmack ich zwar respektiere (Neil Young), aber nicht unbedingt teile. 1999 veröffentlichten sie mit "The Tenessee Fire" ihr Debut-Album, 2001 kam "At Dawn", das zweite Album. Von "It Still Moves" aus dem Jahre 2003 gefiel mir die Single "One Big Holiday", ohne mich aber näher mit dem gesamten Album zu beschäftigen.

     
  • Silversun Pickups

    In den USA konnten die Silversun Pickups schon im Jahre 2006 mit ihrem Alternative-Hit "Lazy Eye" und der zugehörigen EP "Pikul" Aufmerksamkeit und Airplay erlangen - den obligatorischen Auftritt bei David Letterman eingeschlossen. Jetzt steht auch das Debutalbum " Carnavas " bei uns in den Startlöchern bzw. der Importpreis befindet sich bereits auf einem erträglichen Niveau.

     
  • Fluke

    Progressive House, Ambient, Techno, Electro, sind einige Richtungen die Fluke gerne mal einschlagen. Darüber hinaus haben sie aber auch schon Björk, New Order, Yello oder den Smashing Pumpkins per Remix auf die Tanzfläche verholfen und Soundtracks von Filmen und Videospielen bereichert. Insgesamt sind Fluke eben sehr eigenständig und nicht gerade immer auf den neuesten Trend beschränkt.